27.04.2016

Masch – See – Geschichte

Audiospaziergang am Maschsee | © LHH

Zum 80. Jahrestag der Einweihung des Maschsees am 21. Mai 1936 gibt es eine Veranstaltungsreihe der Städtischen Erinnerungskultur der Landeshauptstadt Hannover. Am 9. Mai 2016 findet auf dem Ehrenfriedhof am Maschsee-Nordufer das zentrale Gedenken an die Opfer der Erschießungen auf dem Seelhorster Friedhof statt. Tags darauf wird an der Geibelbastion am Maschsee an die Bücherverbrennung 1933 erinnert. Am 21. Mai präsentiert die Städtische Erinnungskultur einen Audiospaziergang zur Geschichte des Maschsees und ab dem 13. Juni wird die Geocache-Tour »Lake Side Secrets« sieben Stationen umfassen, die einzelne Aspekte der nationalsozialistischen Lokalgeschichte rund um den Maschsee auf eine besonders junge Menschen ansprechende Art vermitteln.

Hier gibt es das Faltblatt zur Veranstaltungsreihe als PDF-Datei.

Zurück