11.02.2011

Bezirksrat stimmt »zeitnaher Standortsuche« für einen Dokumentationsort zu

Plus-Energie-Haus | Foto: HAZ

Der Vorschlag der Grünen-Fraktion im Bezirksrat Linden-Limmer, das sog. Plus-Energie-Haus, das momentan noch am Georgsplatz steht, als Dokumentationszentrum für das Frauen-KZ Limmer zu nutzen, fand im Bezirksrat keine Zustimmung. Auch dem Antrag, die Verwaltung solle prüfen, ob Räume der alten Bettfedernfabrik der jüdischen Familie Rüdenberg auf dem Stichwehgelände in der Nähe des ehemaligen Konzentrationslagers hierfür in Frage kommen, wurde nicht zugestimmt. Beschlossen wurde aber ein Antrag auf eine »zeitnahe Standortsuche« für ein entsprechendes Ausstellungs-, Dokumentations- und Informationsgebäude.

Mehr Informationen enthält der folgende Artikel »Standortsuche mit Hindernissen« aus dem Stadt-Anzeiger West der Hannoverschen Allgemeinen Zeitung vom 10. Februar 2011.

Zurück